Häufige Verstöße gegen Mietverträge und deren Verhinderung

Von der verspäteten Miete bis zum Sachschaden treten bestimmte Mietvertragsverletzungen häufiger auf als andere.

Glücklicherweise können Sie jede häufige Vertragsverletzung leicht verhindern und als Gelegenheit betrachten, Ihre Beziehung zu Ihrem Mieter zu stärken, was ihn dazu ermutigt, seinen Mietvertrag zu verlängern.

Folgendes sollten Sie im Auge behalten:

1. Unzulässige Haustiere

Haustiere können Ihrer Investition Schaden zufügen, weshalb so viele Orte sie nicht zulassen. Nichtsdestotrotz versuchen Mieter manchmal, sie einzuschleusen. Es ist eine Möglichkeit, eine Geldstrafe zu verhängen, die eine Geldstrafe oder eine Räumung verdient, um sie fernzuhalten. Es sei denn natürlich, es handelt sich um Servicetiere oder Tiere zur emotionalen Unterstützung. Dies wäre ein Verstoß gegen das Gesetz, wenn diese Tierarten in Ihrem Mietobjekt nicht zugelassen würden. Denken Sie daran, wenn Sie Bewohner auf Ihre Immobilien untersuchen!

Gleichzeitig besteht einer der Tipps und Tricks, um Ihre Mieter dazu zu bringen, ihren Mietvertrag zu verlängern oder sie dazu zu bringen, überhaupt zu unterschreiben, darin, ihnen Haustiere zu geben. Eine geringfügige Mieterhöhung kann vorgenommen werden, um eventuelle Schäden auszugleichen.

2. HOA-Konflikte

Wenn Ihre Mieter in einem Hausbesitzerverband (HOA) wohnen, besteht möglicherweise ausreichend Gelegenheit für Verstöße gegen den Kodex. Wenn Sie beispielsweise den Müll Ihres Eigentums frei halten und die Lagerung im Freien einschränken, kann dies leicht zu Verstößen führen. Erwägen Sie, die HOA-Vereinbarung über ein Mieterportal verfügbar zu machen. Gehen Sie außerdem nicht davon aus, dass Mieter auch zu wichtigen Themen lange Regeln lesen. Lesen Sie stattdessen die Regeln mit Ihren Mietern durch, um sicherzustellen, dass sie sie mindestens einmal hören.

3. Rauchen in Innenräumen

Sie haben das Recht, das Rauchen in Innenräumen und in der Umgebung Ihres Grundstücks zu verbieten. Und es kann eine gute Idee sein, dies zu tun, da das Rauchen die Innenräume von Häusern verfärben, Verbrennungen verursachen und einen Geruch hinterlassen kann. Es ist auch ein Standardbestandteil des Brandschutzes .

Sie können bei Routineinspektionen nach Anzeichen von Rauchen in Innenräumen suchen und die Regeln durchsetzen, wenn sie entdeckt werden. Es kann jedoch einfacher sein, das Rauchen im Freien zuzulassen (einschließlich Dach, Terrasse oder Balkon). Auf diese Weise riskieren Sie nicht, Ihre Mieterbeziehung zu untergraben. Darüber hinaus wäre es schwierig, Fotos zu machen, die das Rauchen in Innenräumen dokumentieren, da die Mieter das Recht auf Privatsphäre haben.

4. Rauschstörungen 

Es ist so einfach, laut zu sein wie leise zu sein. Aus diesem Grund sind Lärmstörungen eine häufige und dennoch vermeidbare Mietvertragsverletzung. Deshalb ist es so wichtig zu wissen, wie man eine positive Beziehung zu Mietern aufbaut. Indem Sie eine professionelle und dennoch freundschaftliche Beziehung aufbauen, die von Empathie geprägt ist, können Sie die Bedeutung der Begrenzung von Lärmstörungen und die Auswirkungen einer Nichtbeachtung kommunizieren, die im Mietvertrag dargelegt werden sollten.

5. Langzeitgäste

Um unerwünschte Langzeitgäste zu vermeiden, fügen Sie Ihrem Mietvertrag eine Bestimmung hinzu, die festlegt, wie viele Tage Gäste bleiben dürfen. Berücksichtigen Sie Konsequenzen wie eine Mietgebühr von 500 USD pro Person und Monat oder die sofortige Beendigung des Mietvertrags, wenn diese Anzahl überschritten wird.

Dies ist wichtig zu betonen, da die Technologie es einfacher gemacht hat, den Raum ohne Erlaubnis zu untervermieten oder als Airbnb zu verwenden. Dies ist auch dann ein Problem, wenn in Ihrem Mietvertrag Nebenkosten zum Pauschalpreis angeboten werden, da nicht autorisierte Langzeitgäste Ihre Dienste kostenlos nutzen würden.

6. Sachschaden

Decken an Fenster zu heften, um sie als Schatten zu verwenden, und Nägel in Wände zu stecken, um Dekorationen oder Töpfe und Pfannen aufzuhängen, sind an der Tagesordnung. Diese Handlungen mögen für Mieter harmlos erscheinen, aber sie können Arbeit für Sie schaffen, wenn Sie versuchen, einen einfachen Mieterumschlag zu erzielen.

Eine Möglichkeit, diese Art von Schaden zu vermeiden, besteht darin, ihn in Ihren Mietvertrag aufzunehmen und Ihre Mieter darüber zu informieren, dass die Kosten oder die Reparatur von ihrer Kaution abgezogen werden . Stellen Sie sicher, dass Sie vorher Fotos von der Wohnung machen, um Schäden nachzuweisen. Geben Sie Ihren Mietern außerdem ein Einzugsformular, in dem sie alle Schäden markieren, die vor ihrem Einzug entstanden sind, und erklären Sie, dass diese Informationen zur Berechnung der Abzüge von ihrer Kaution verwendet werden.

Um Ihre Mieter davon abzuhalten, Decken mit Nägeln aufzuhängen, sollten Sie Mikrojalousien installieren.

7. Unbezahlte Miete

Um eine unbezahlte Miete zu vermeiden, geben Sie in Ihrem Mietvertrag das genaue Fälligkeitsdatum für die Mietzahlung an. Auf diese Weise kann bereits eine verspätete Zahlung als Vertragsverletzung angesehen werden. Obwohl die Behandlung von kaum verspäteten Zahlungen als Vertragsverletzung eine positive Mieterbeziehung untergraben kann. Schreiben Sie stattdessen die Bedingungen für die verspätete Zahlung in Ihren Mietvertrag. Berücksichtigen Sie Gebühren für Mietschutzverletzungen oder Gebühren für verspätete Zahlungen. Auf diese Weise müssen sich die Mieter keine Sorgen um ihre verspätete Miete machen, während ihre Schecks per Post eingehen.

Die Verwendung eines Online-Zahlungssystems verringert natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass die Miete durch die Post verzögert wird oder verloren geht. Es erleichtert auch das Bezahlen dank Zahlungserinnerungen und automatischer Rechnungszahlung. Am wichtigsten ist, dass dies eine einfache Möglichkeit ist, eine positive Beziehung zu Ihrem Mieter aufrechtzuerhalten.

Wenn der Mieter nicht zahlen will oder nicht zahlt, können Sie mit der Räumung beginnen . Zunächst müssen Sie eine Mitteilung über einen Verstoß gegen den Mietvertrag oder eine Mitteilung über die Bezahlung oder Kündigung ausstellen. In der Mitteilung sollte genau angegeben werden, wann die Zahlung fällig ist und ob der Mieter bei Nichtzahlung vertrieben wird.

Wenn die unbezahlte Miete in einer Zeit liegt, in der es ein Räumungsmoratorium gibt, wie während der Coronavirus-Pandemie, befolgen Sie unbedingt die in den Moratorien beschriebenen Verfahren, um Gesetzesverstöße und Strafen zu vermeiden. In einigen Fällen haben Staaten möglicherweise ihre Moratorien wie das kalifornische AB 3088 oder ein landesweites Moratorium wie das CDC-Räumungsmoratorium .

8. Vermieter, die gegen Mietverträge verstoßen

Mieter sind nicht die einzigen, die gegen einen Mietvertrag verstoßen können. Vermieter auch. Zum Beispiel haben Mieter ein Recht auf ein bewohnbares Zuhause, was bedeutet, dass Vermieter einen Raum zur Verfügung stellen müssen, der zu einem geeigneten Wohnsitz passt.

Datenschutz ist ein weiteres Mieterrecht. Dies bedeutet, dass Vermieter eine Mieteinheit nicht betreten können, wann immer sie möchten. Mieter müssen angemessen informiert werden.

Wenn diese Rechte verletzt werden, können Mieter eine Codeverletzung melden oder klagen. Dies kann zu einbehaltener Miete, Kündigung des Mietvertrags oder Geldstrafen führen.

Das Vermeiden von Verstößen gegen Vermieter ist einer der Vorteile der Zusammenarbeit mit einem erfahrenen und qualifizierten Immobilienverwalter . Ein Hausverwalter wird über alle Verordnungen auf dem Laufenden bleiben, um diese nicht zu verletzen.

Fazit zu Mietvertragsverletzungen

Der einfachste Weg, um häufige Mietvertragsverletzungen zu verhindern, besteht darin, sie in Ihren Mietvertrag aufzunehmen und Ihren Mietern persönlich zu erklären.

Wenn Sie eine professionelle und dennoch freundschaftliche Beziehung zu Ihren Mietern haben, ist es weniger wahrscheinlich, dass diese gegen ihren Mietvertrag verstoßen, da sie sich als Mieter genug geschätzt fühlen, um den Mietvertrag als sich selbst zu bewerten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.